Einfacher saftiger Zitronenkuchen

by Nileen Marie

Einfacher, saftiger Zitronenkuchen vom Blech
Heute habe ich ein Rezept für einen einfachen Zitronenkuchen vom Blech für euch. Ich liebe Zitronenkuchen und ganz besonders, wenn er so schön weich und saftig ist, wie dieser hier. Das Geheimnis dafür verrate ich euch weiter unten… Na, darfs ein Stückchen Zitronenkuchen sein? 

Einfacher, saftiger Zitronenkuchen vom Blech Schätze aus meiner Küche

Zitronenkuchen wie bei Oma
Das Rezept für diesen Zitronenkuchen ist eine leichte Abwandlung des Zitronenkuchens, wie ihn meine Oma gebacken hat. Das Besondere daran ist das Puddingpulver, das sie anstelle von Speisestärke in den Kuchenteig gegeben hat. Und das mache ich auch sehr gerne bei Rührkuchen, die mit Stärke gebacken werden. Dadurch bekommt der Kuchen noch ein wenig mehr Geschmack und das Vanille-Aroma passt hervorragend zu den frischen Zitrusnoten. 

Kuchen vom Blech mit Glasur
Der Zitronenkuchen wird auf dem Backblech gebacken, ist etwa 5 cm hoch und wird am Ende mit einer Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft überzogen. Wer mag, kann auch noch ein paar Zitronenscheiben zur Verzierung darauf legen, dann sieht der Kuchen besonders hübsch aus. 

Einfacher, saftiger Zitronenkuchen – ein paar Tipps & Tricks: 

Kommt die Glasur auf den warmen oder kalten Zitronenkuchen? 
Die Glasur kommt erst ganz zum Schluss, auf den gut abgekühlten Kuchen. So verläuft nichts mehr und die Glasur kann schnell fest werden. Der Kuchen sollte etwa 1-2 Stunden abkühlen, bevor die Glasur drauf kommt. 

Wie wird der Zitronenkuchen schön saftig? 
Besonders saftig wird der Zitronenkuchen, wenn er mit etwas Zitronensirup getränkt wird. Der Sirup verhindert, dass der Kuchen zu trocken wird und verleiht dem Kuchen zusätzliches Aroma. Solange der Kuchen noch warm auf dem Blech ist (also direkt nach dem Backen), einfach ein paar Mal mit einem Zahnstocher einstechen und mit dem Zitronensirup einstreichen, so bekommt ihr ein schönes, saftiges Kuchenergebnis. 

Wie lange kann ich den Zitronenkuchen aufbewahren – wie lange hält sich der Zitronenkuchen? 
Der Zitronenkuchen hält sich etwa 4-5 Tage, wenn er luftdicht verpackt an einem kühlen Ort (nicht im Kühlschrank) gelagert wird. Die Frage ist aber eher, ob der Kuchen nicht schon vorher aufgegessen wurde?

Einfacher saftiger Zitronenkuchen vom Blech – meine Top 5 Tricks für das beste Ergebnis:

❶ Butter und Zucker einige Minuten dickcremig aufschlagen und die Eier nacheinander unterrühren
❷ Für einen herrlichen Zitronengeschmack, frisch geriebene Zitronenschale in den Teig geben
❸ Damit der Zitronenkuchen schön saftig wird (und bleibt), wird er mit Zitronensirup getränkt
❹ Das Vanillepuddingpulver sorgt für einen feinen Vanillegeschmack (anstelle von Speisestärke)
❺ Die Glasur erst auf dem kalten Kuchen verteilen, so verläuft sie nicht zu sehr

Hier findest du weitere feine Kuchenrezepte: 
Saftiger Marmorkuchen mit Kirschen & Schokolade
Saftige Chocolate Brownies

Einfacher, saftiger Zitronenkuchen vom Blech Schätze aus meiner Küche

Rezept für 1 Blech Zitronenkuchen

Für 1 Blech oder eine große Backform (*Partnerlink)

3 Bio-Zitronen
80 ml Wasser
60 g Zucker
300 
g weiche 
Butter
275 g Zucker
5 Eier (M)

100 ml Milch 
300 
Mehl (Type 405)
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

Für die Glasur: 250 g Puderzucker + etwa 3-4 EL Zitronensaft, frisch gepresst

❶ Den Saft von 2 Zitronen auspressen und mit Wasser und 60 g Zucker in einem kleinen Topf aufkochen und unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis ein Sirup entstanden ist. Den Sirup abkühlen lassen. 

❷ Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein normales Backblech mit Backpapier auslegen oder gut mit Butter einfetten. 

❸ Butter und Zucker in einer großen Rührschüssel ca. 4 Min. dickcremig aufschlagen, dann die Eier einzeln nacheinander unterrühren. Die Schale der übrigen Zitrone fein reiben und unterrühren. Zitrone auspressen und den Saft mit der Milch vermischen. 

❹ Mehl, Vanillepuddingpulver, Backpulver und eine Prise Salz vermischen und abwechselnd mit der Zitronen-Milch unter den Teig rühren. Nur so lange rühren, bis sich alles zu einem homogenen Teig vermischt hat. 

❺ Den Teig auf das Backblech geben, glattstreichen und im Ofen (Mitte) ca. 25-30 Min. backen (Stäbchenprobe – wenn kein Krümel mehr am Holzstäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen fertig). Den Kuchen aus dem Ofen holen, mehrmals mit einem Holzstäbchen einstechen und mit dem Zitronensirup bestreichen. Dann vollständig auskühlen lassen.

❻ Puderzucker und Zitronensaft zu einer dickflüssigen Glasur verrühren und auf dem Kuchen verteilen. Nach Belieben mit Zitronenscheiben und Zitronenschalenabrieb verzieren.  

0 Kommentar

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

* Indem Du dieses Formular nutzt, stimmst Du der Speicherung und weiteren Verarbeitung Deiner Daten auf dieser Webseite zu.