Tuna-Tataki mit grünem Spargel und Miso-Zitronen-Beurre Blanc

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG FÜR AEG]

Heute habe ich ein wunderbar frühlingshaftes Rezept für euch. Inspiriert von der AEG Taste Academy in Nürnberg, die letztes Wochenende stattgefunden hat, zeige ich euch heute mein Rezept für Tuna-Tataki mit grünem Spargel und Miso-Zitronen-Beurre Blanc.

Tuna-Tataki mit grünem Spargel und Miso-Zitronen-Beurre Blanc

Auch nach einem halben Jahr sind wir immer noch total happy mit unserer AEG Combo Hob. Das Kochen macht einfach Spaß und ein großer Vorteil ist es, bei der Zubereitung mehrerer Komponenten für ein Gericht, die Temperaturen mithilfe von Induktion einfach gezielt und exakt einstellen zu können. Für das heutige Rezept werden auch zwei Kochfelder benötigt, eine für den Tunfisch und eine für die Miso-Zitronen-Beurre Blanc. Und sobald ich mehrere Kochfelder im Einsatz habe, schalte ich auch den Dunstabzug ein.

Tuna-Tataki mit grünem Spargel und Miso-Zitronen-Beurre Blanc

Tuna-Tataki mit grünem Spargel und Miso-Zitronen-Beurre Blanc

Combo-Hob AEG Tuna-Tataki

In meinem letzten Post, in dem ich euch die Combo Hob von AEG vorgestellt habe, hatte ich ja schon erwähnt, dass ich anfangs etwas skeptisch war. Skeptisch, ob der Dunstabzug auch wirklich so funktioniert und die Dämpfe und Gerüche abzieht. Aber es funktioniert wunderbar auch bei geringer Abzugsstufe. Vor allem wenn man den Dunstabzug gleich zu Beginn einschaltet, wird der Dampf unmittelbar zur Mitte geleitet und sofort abgezogen. Da wir eine große Küche haben, die direkt mit dem Wohnzimmer verbunden ist, ist das ideal.

Combo-Hob AEG Tuna-Tataki

Tuna-Tataki mit grünem Spargel und Miso-Zitronen-Beurre Blanc

Tuna-Tataki mit grünem Spargel und Miso-Zitronen-Beurre Blanc

Und nun zum heutigen Rezept für das Tuna-Tataki. Wir sind ja mitten in der Spargel-Saison und dieses Jahr stehe ich total auf grünen Spargel. Den finde ich einfach praktisch, denn man muss ihn nicht groß schälen und kann ihn auf ganz verschieden zubereiten. Am liebsten mag ich ihn als gebackenen Spargel mit etwas Butter, Salz und Pfeffer verfeinert aus dem Ofen. Oder frisch vom Grill, da schmeckt er auch köstlich und bekommt nochmal ein kräftigeres Aroma. Natürlich könnt ihr den Spargel für dieses Gericht auch ganz klassisch in Salzwasser mit einem Spritzer oder einer Scheibe Zitrone kochen. Das schmeckt auch super.

Tuna-Tataki mit grünem Spargel und Miso-Zitronen-Beurre Blanc

Tuna-Tataki mit grünem Spargel und Miso-Zitronen-Beurre Blanc

Habt ihr schon mal Tuna-Tataki gegessen? Dafür benötigt ihr einen ganz frischen Tunfisch in Sashimi-Qualität. Das Besondere am Tataki ist, dass der Fisch an der Außenseite kurz scharf angebraten wird, im Inneren bleibt er aber roh. Zusammen mit etwas Sojasauce und Sesam und der köstlichen Miso-Zitronen-Beurre Blanc schmeckt der Tunfisch einfach wunderbar. Mit diesem Gericht zaubert ihr eine edle, frühlingshafte Vorspeise – vielleicht perfekt für euren nächsten Abend mit Freunden oder der Familie?

Tuna-Tataki

Tuna-Tataki

Bei der Miso-Zitronen-Beurre Blanc müsst ihr genau drei Tipps beachten, damit sie perfekt gelingt:
Verwendet wirklich eiskalte Butter, denn sonst bekommt ihr keine schöne Bindung in der Sauce. Legt die Butter dafür gerne kurz ins Gefrierfach. Sobald ihr damit beginnt die Butter einzurühren, dürft ihr die Sauce keinesfalls mehr aufkochen. Sonst erhitzt ihr die Butter und dadurch wird die Bindung der Sauce zerstört. Bereitet die Sauce unmittelbar vor dem Servieren der Speise zu, denn wenn die Sauce etwas länger steht, trennen sich die einzelnen Komponenten und die Sauce wird fest.

Tuna-Tataki mit grünem Spargel und Miso-Zitronen-Beurre Blanc

Rezept für Tuna-Tataki mit grünem Spargel und Miso-Zitronen-Beurre Blanc
Für 4 Personen

400 g Tunfischfilet (Sashimi-Qualität)
2 EL Sojasauce 
1 El Sesamöl
800 g grünen Spargel
2 TL Butter

1 TL Sesamöl
1 Schalotte
1 TL Butter

200 ml Weißwein
2 EL Noilly Prat
Saft von 1/2 Zitrone
1 EL helle Miso-Paste
150 g eiskalte Butter
2 EL gerösteten Sesam
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Den Tunfisch in Sojasauce und Sesamöl marinieren. 
Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel in eine eingefettete ofenfeste Form geben, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und 2 TL Butter in Flöckchen auf dem Spargel verteilen. Den Spargel im Ofen (Mitte) ca. 20 Minuten backen. 
Währenddessen die Miso-Zitronen-Beurre Blanc zubereiten. Dafür die Schalotte abziehen, fein würfeln und in einem kleinen Topf in 1 TL Butter glasig dünsten. Mit Weißwein, Noilly Prat und Zitronensaft ablöschen. Die Miso-Paste einrühren, etwa 5-7 Minuten leicht köcheln lassen und auf die Hälfte reduzieren lassen. Durch ein feines Sieb geben und im Topf erneut einmal aufkochen lassen. Die eiskalte Butter in kleinen Stücken mit dem Schneebesen unterrühren. Die Sauce darf nun nicht mehr aufgekocht werden. Die fertige Beurre Blanc mit etwas Salz und nach Belieben Zitronensaft abschmecken. 
Für das Tuna-Tataki den Tunfisch trocken tupfen. Eine beschichtete Pfanne oder Grillpfanne erhitzen und den Tunfisch im Sesamöl auf jeder Seite ca. 1 Minute anbraten. Der Tunfisch bleibt im Inneren roh. 
Tunfisch in dünne Scheiben schneiden und mit dem Spargel und der Miso-Zitronen-Beurre-Blanc und etwas geröstetem Sesam anrichten. 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit AEG entstanden. Vielen Dank für die köstliche Zusammenarbeit.

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG FÜR Riso Gallo]

RISOTTO MAL EIN BISSCHEN ANDERS

Risotto gibt es ja bekanntlich in unzähligen Varianten. Besonders gerne mag ich ein cremiges Pilzrisotto oder ein erfrischendes Zitronenrisotto mit Lachs. Und ebenso hoch im Rennen ist das Rezept für ein Risotto mit aromatischen Tomaten. Für das klassische Risotto verwende ich am liebsten die Sorte Carnaroli, damit wird das Risotto wunderbar cremig-schlozig, das Korn behält jedoch einen feinen und leichten Biss. Heute zeige ich euch aber ein Risotto-Rezept, das nicht mit dem klassischen Carnaroli Reis zubereitet wird. Für mein mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen verwende ich den Riso Gallo Nature Reis, Dinkel und Gerste, eine Reismischung voller Geschmack!

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

RISO GALLO AUS ITALIEN

Wenn es um Reis und erstklassige Qualität geht, dann fällt der Name der Marke Riso Gallo. Als einer der größten und ältesten Reisproduzenten Eurpopas produziert Riso Gallo in Italien im Mailänder Umland, in einem der renommiertesten Reisanbaugebiete. Was klassischen Risottoreis betrifft, ist Riso Gallo mit den Sorten Arborio und Carnaroli die Nummer Eins in Italien. Das Unternehmen produziert auch Bio-Linien, zum Beispiel mit einer Mischung aus Reis und Quinoa. Mit der Getreidelinie, zu der die Reismischung aus Langkornreis, Gerste und Dinkel gehört, orientiert sich Riso Gallo am derzeitigen Trend für gesunde Küche.

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

NATURE REISSPEZIALITÄT FÜR VOLLEN GESCHMACK

Mit der aromatischen Reismischung habe ich passend zum frühlingshaften Wetter ein absolut köstliches Gericht kreiert. Der Nature Reis mit den Getreidesorten lässt sich klassisch wie Risotto zubereiten, ist aber auch super geeignet für feine Reissalate, Suppeneinlagen oder Gemüsefüllungen. Für mein mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen habe ich bewusst aromatisches Gemüse wie Zucchini, Kirschtomaten und Erbsen ausgesucht, die toll zum nussigen Reisaroma passen. Die cremigen Mozzarellabällchen werden in einem Frühlingskräuter-Zitronen-Öl mariniert und schmecken wunderbar zum Risotto.

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

FRÜHLINGSKRÄUTER FÜR NOCH MEHR AROMA

Ich liebe es mit frischen Kräutern und verschiedensten Aromen zu kochen. Für meine Mozzarellabällchen habe ich Petersilie, Basilikum und Frühlingszwiebeln fein gehackt. Etwas abgerieben Zitronenschale sorgt für ein frisches Aroma und in Verbindung mit einem guten Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer entsteht eine herrlich frische Marinade für die cremigen Mozzarellabällchen. Bei uns gab es die Bällchen als Topping zum Risotto (anstelle von Parmesan), man kann sie aber genauso gut auch kurz vor Garzeitende des Risottos unterrühren. Dann schmelzen sie leicht an und die Frühlingskräuter verteilen sich noch im Risotto. Macht das einfach ganz wie ihr mögt.

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

Für 4 Personen

Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen
2 EL frisch gehackte Kräuter (Basilikum, Petersilie, Schnittlauch)
2 TL Zitronenschale, abgerieben (von einer Bio-Zitrone)
1-2 EL Olivenöl
250 g Mini-Mozzarellabällchen
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Mediterranes Gemüserisotto
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
750-1000 ml Gemüsefond
250 g Riso Gallo Nature Reis, Dinkel und Gerste
120 ml Noilly Prat
2 Frühlingszwiebel
1 große Zucchini
16 Kirschtomaten
1 EL Olivenöl
150 g Erbsen
1/2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Für Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen
Die Kräuter mit der Zitronenschale und dem Olivenöl in einem Schälchen verrühren und die Marinade mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mozzarellabällchen abtropfen lassen und in der Marinade ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Für das Gemüserisotto
Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Butter in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Dann den Knoblauch dazugeben und ca. 1 Minute mit dünsten. Den Gemüsefond aufkochen, anschließend simmern lassen. Die Reismischung zu den Zwiebeln geben und ca. 1 Minute unter Rühren glasig dünsten. Dann mit Noilly Prat ablöschen. Nun nach und nach mit dem Gemüsefond aufgießen und ein kochen lassen, bis das Risotto schön cremig ist. Das dauert etwa 20 Minuten. Während dessen Frühlingszwiebeln, Zucchini und Kirschtomaten waschen. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und die Zucchini in Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln zusammen mit den Zucchiniwürfeln darin anbraten. Die Kirschtomaten dazu geben und das Gemüse bei mittlerer Hitze ca. 5-7 Minuten braten. Die Erbsen unter den Reis rühren und mitgaren. Zum Schluss das mediterrane Gemüse unter das Risotto heben und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Risotto mit den marinierten Mozzarellabällchen servieren.

Mediterranes Gemüserisotto mit Frühlingskräuter-Mozzarellabällchen

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Riso Gallo entstanden, die mir die köstliche Reismischung zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank dafür!