Mango Chicken Curry mit Basmatireis

[DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG FÜR Rii Jii Bio-Reis]

Also diese bitterkalten Temperaturen mit -13 Grad und noch kälter in der Nacht sind absolut nichts für mich! Ich kann es kaum abwarten, bis der Frühling sich endlich zeigt, die Sonne wieder wärmt und wir endlich unsere wunderschöne Dachterrasse einweihen können. Ich hoffe, dass ich mich nicht mehr all zu lange gedulden muss… Bis die Eiseskälte allerdings verschwindet, hilft nur eins: ein wärmendes fruchtiges Mango Chicken Curry mit Basmatireis, ein echtes Soulfood-Gericht.

Mango Chicken Curry mit Basmatireis

Als die Anfrage kam, ob ich nicht den biologisch angebauten Rii Jii Basmatireis ausprobieren möchte, habe ich mich sehr gefreut. Ich mag Reis sehr gerne und ganz besonders den duften Basmatireis. Damit verbinde ich viele Kindheitserinnerungen, denn meine Mutter hat oft Basmati- und Wildkornreis gekocht. Den gab es dann zu Curry-Geschnetzeltem, dazu Königin-Pasteten. Mein Bruder und ich haben dieses Gericht geliebt. So sehr, dass es einige Jahre lang auch unser Weihnachtsessen an Heilig Abend war. 
Heute möchte ich euch den Rii Jii Bio-Basmatireis vorstellen. Dieser Reis kommt direkt aus Indien (meinem Geburtsland) und wird in den Kooperativen “Ramnagar” und “Uttaranchal” biologisch angebaut und ist natürlich fairtrade-zertifiziert. Den Reis gibt es direkt im Online-Shop von Rii Jii. Erhältlich ist der blumig-duftende Basmatireis in verschiedenen Packungsgrößen von 500 g und 5 Kg.

Rii Jii Bio Basmatireis© Rii Jii Bio-Reis

Mango Chicken Curry mit Basmatireis

Der Reis schmeckt wirklich hervorragend und hat uns auf voller Länge überzeugt. Er lässt sich mit der Quellmethode einfach zubereiten, die Reiskörner haben eine tolle Konsistenz nach dem Garen. Ideal für mein fruchtiges Mango Chicken Curry für das ich einen lockeren Basmatireis als Beilage haben wollte. Der köstliche Basmatireis passt hervorragend zum Mango Chicken Curry, denn die Aromen ergänzen sich sehr gut. 
Ich bereite meinen Basmatireis immer nach der Quellmethode zu. Hierfür wasche ich den Reis 1-2 Mal gründlich mit kaltem Wasser, anschließend lasse ich ihn mit der 1,5fachen Menge kaltem Wasser für ca. 10 Minuten im Topf einweichen. Dann wird der Reis einmal aufgekocht und anschließend bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze ca. 15 Minuten gegart, fertig. Mit dieser Methode wird der Reis garantiert wunderbar locker, probiert es aus!

Mango Chicken Curry mit Basmatireis

Für das fruchtige Mango Chicken Curry benötigt ihr eine frische Mango, Hühnerbrustfilet, gelbe Curry Paste, Madras Curry Pulver, Tomatenmark, griechischen Sahnejoghurt, Kokosmilch, Mangochutney, Frühlingszwiebeln, Lemongras und Ingwer. Mit diesen wenigen Zutaten lässt sich ein köstliches Curry zubereiten. Und das auch noch blitzschnell, denn das Gericht ist in nur 30 Minuten fertig!

Mango Chicken Curry mit Basmatireis
 
Für 2 Personen
Zutaten
  • 150 g Basmatireis
  • 300 g Hühnerbrustfilet
  • ½ EL neutrales Öl oder Sesamöl
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 kleines Stück Ingwer (ca. 2 cm)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stange Lemongras
  • ¼ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ½ TL Madras Curry Pulver
  • nach Belieben etwas Garam Masala
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 gehäuften EL gelbe Currypaste
  • 150 g griechischen Sahnejoghurt
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 EL fruchtiges Mangochutney
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 reife Mango
Zubereitung
Basmatireis
  1. Den Reis ein bis zwei Mal mit kaltem Wasser waschen und gut abtropfen lassen. Mit 225 ml kaltem Wasser in einen Topf geben und 10 Minuten einweichen lassen. Den Reis einmal aufkochen lassen, anschließend den Herd auf mittlere Temperatur stellen und bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten garen. Nach Belieben mit einem kleinen Stück Butter verfeinern.
Mango Chicken Curry
  1. Während der Reis gart, kann das Mango Chicken Curry zubereitet werden.
  2. Das Hühnerbrustfilet in ca. 4 cm große Stücke schneiden und in einer beschichteten Pfanne im heißen Öl rundum ca. 2-3 Minuten anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  3. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden, dabei die weißen von den grünen Ringen trennen. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Lemongras mit einem schweren Gegenstand leicht zerdrücken.
  4. Frühlingszwiebeln, Ingwer, Knoblauch und Lemongras in die Pfanne geben. Kreuzkümmel, Madras Curry Pulver und nach Belieben Garam Masala dazugeben. Alles unter Rühren bei mittlerer Hitze ca. 4 Minuten anbraten. Das Tomatenmark und die Currypaste dazugeben und gut verrühren. Sahnejohghurt, Kokosmilch und Mangochutney dazugeben und alles zu einer cremigen Sauce verrühren.
  5. Die Mango schälen, würfeln und zusammen mit dem Hühnchen und den grünen Frühlingszwiebeln in die Curry Sauce geben. Alles umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Mango Chicken Curry mit dem Basmatireis servieren.
 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Rii Jii Bio-Reis entstanden. Vielen Dank für die köstliche Zusammenarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

: