Lieblingspizza per la casa {Reklame}

Als ich das erste Mal von Vapiano hörte, konnte ich mir darunter absolut nichts vorstellen. Mein Vater hatte damals Gutscheine für Vapiano Stuttgart von Bekannten geschenkt bekommen und sie mir und meinem Bruder gegeben mit den Worten “Geht dort ne Pizza essen mit euren Freunden!” Gesagt, getan. Wir haben uns gemeinsam mit ein paar Freunden auf den Weg gemacht und das Vapiano ausprobiert. Ganz aufregend war das, denn das System mit den Karten, auf die das bestellte Essen “gebucht” wird, kannten wir bislang nicht. Auch die Pager, die es an der Pizzastation gab waren Neuland für uns und wir fanden es total spannend und haben voller Erwartung auf die blinkenden Rechtecke gestarrt bis sie plötzlich hektisch vibriert haben: Pizza fertig! Die Pizza war sehr lecker! Ausschlaggebend dafür, dass wir Vapiano von nun an häufiger aufsuchten.

Vapiano Take Away Lieferservice Pasing Kaflerstraße

Dieser Besuch war im Jahr 2008 und ist mir noch in bester Erinnerung. Als ich 2010 dann nach München gezogen bin, staunte ich nicht schlecht, als ich bemerkte, dass unweit meines neuen Zuhauses ein Vapiano frisch eröffnete. Letzten Sommer waren wir bei der 5 Jahres-Feier des Pasinger Vapianos. So lange gibt es das Vapiano hier schon und wir genießen hier regelmäßig frische und leckere Pasta, Pizza und Salate. Manchmal darf es auch ein feines Dolci sein, wie z.B. den traumhaft leckeren Blueberry Cheesecake im Glas oder den Death by Chocolate. Im Frühling und Sommer ist es besonders schön auf der Terrasse. Dann darfs auch gerne mal ein spritziger Sommerdrink wie z.B. der Rhubarb n Berries Spritz bei lauen Sommerabenden sein.

Unser Vapiano hat seit ein paar Wochen noch einiges mehr zu bieten! Es gibt nämlich seit Neuestem einen Takeaway- und Lieferservice. Natürlich haben wir beides ausprobiert und wir finden, dass diese beiden Konzepte super zum Pasinger Vapiano passen! Bei Takeaway-Bestellung kann der Kunde den separaten Eingang zur Bestellung nutzen. In diesem kleinen, etwas abgetrennten Raum (vom restlichen Restaurant) findet man Regale mit Weinen, gekühlte Getränke und Dolci-to-go sowie ein Tresen, an dem die Bestellung aufgegeben werden kann. In ca. 5-10 Minuten (je nach Bestellung) gibts dann das gewünschte Gericht hübsch verpackt zum Mitnehmen. Wenn man schon vorab bestellen möchte, kann man die Bestellung auch schon telefonisch durchgeben und dann ca. 20-30 Minuten später abholen. Funktioniert beides super!

Vapiano Kaflerstraße Take away Lieferservice
© Vapiano München Kaflerstraße, 2016

Und dann gibt es da noch den Lieferservice. Geliefert wird in den umliegenden Postleitzahlen, da Vapiano gerne frisch und natürlich auch warm liefern möchte. Deshalb wird nicht quer durch die ganze Stadt gefahren – finde ich super! Wir haben natürlich getestet und waren begeistert. Über diesen Anbieter kann man direkt bestellen. Pizza, Pasta, Salat, Antipasti, Dolci, Getränke, Weine… Alles was das Herz begehrt zu den üblichen Preisen (zzgl. Liefergebühr, Mindestbestellwert 15,00 €). Besonders toll finde ich, dass die Pasta nicht komplett fertig zubereitet wird, sondern Nudeln, Sauce und evtl. Extras des Gerichts wie z.B. Rucola und Parmesan getrennt von einander geliefert werden. Man muss dann die frisch gekochten Zutaten nur vermischen, Parmesan drüber streuen und kann eine schöne Pasta genießen. Genau so ist es auch beim Salat (hier wird nur das Dressing noch drüber gegossen) und bei Antipasti wie Brueschetta (hier kommen geröstetes Brot und Bruschetta-Tomaten getrennt). Hat sich zugunsten des Geschmacks und der Frische wirklich bewährt!

Wir haben seit Lieferservice-Eröffnung mehrere Male bestellt und waren immer sehr zufrieden. Die Pizzen waren knusprig und warm, Pasta und Salat wie aus dem Vapiano-Restaurant und Dolci sowieso ein Traum. Jedes Mal war die Lieferzeit mit mehr als 50 Minuten angekündigt, jedoch war die Bestellung stets nach 20 Minuten da – super Service! Kleine Mängel gab es: so wurde z.B. einmal das falsche Dressing geliefert, oder eine Extra-Zutat wurde vergessen. Alles aber kein Problem, nach kurzem Anruf im Vapiano wurde sofort eine gute Lösung gefunden! Schön wäre noch, wenn man Pizzabrot (mit Knoblauch oder Tomate) bestellen könnte. Da das aber auch nicht im Restaurant auf der regulären Speisekarte steht, müsste das vermutlich erstmal grundsätzlich geändert werden. Vielleicht gibts das ja bald mal auf der Speisekarte, denn auf Nachfrage gibts Pizzabrot natürlich.

Lust auf Pizza, Pasta & Co bekommen?
Dann ab ins Vapiano oder für Bewohner des Münchner-Westens: bestellen! ;-)

2 thoughts on “Lieblingspizza per la casa {Reklame}

  1. Da läuft einem ja die Spucke im Mund zusammen :D
    Klingt echt super – vor allem das mit den getrennt gelieferten “Beilagen”. Danke für den Beitrag :)

    LG
    Marlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.