Fantastisches Gourmetmenü im Gams & Gloria

by Nileen Marie

WERBUNG | GAMS & GLORIA

Fantastisches Gourmetmenü im Gams & Gloria
Anfang des Jahres habe ich euch bereits von unserem Aufenthalt im Hotel Das Rübezahl in Schwangau erzählt. Das Hotel liegt am Fuße des weltberühmten Schloss Neuschwanstein. Zum Hotel gehört das Gourmetrestaurant Gams & Gloria. Dort erwartet euch ein fantastisches Gourmetmenü, davon habe ich euch ja bereits hier berichtet. Umso mehr hat es mich gefreut, dass ich das neue Menü – das seit September auf der Karte ist – probieren durfte. Der Abend im Gams & Gloria war ein traumhafter Abschluss unseres herrlichen Spätsommertags auf Schloss Neuschwanstein. 

Ein Michelin-Stern für das Gams & Gloria
Im März 2019 hat das Gams & Gloria, unter der Küchenleitung von Koch Michael Bernhard, einen Michelin-Stern erhalten. Und das absolut verdient, denn das Team rund um Michael Bernhard zaubert ein derartiges Gourmetmenü! Allein schon die Präsentation der verschiedenen Gänge ist spannend und die Vorfreude auf den nächsten Gang ist jedes Mal groß. Zu jedem Gang wird ein kleines Kärtchen gereicht, auf dem die einzelnen Komponenten des Gerichtes zu sehen sind. Die Auswahl der Zutaten und die Zusammensetzung der Speisen ist fantastisch, äußerst kreativ und eine echte Geschmacksexplosion. 

Aperitif und Gruß aus der Küche vom Feinsten
Los geht es mit dem wohl besten Aperitif, den wir je getrunken haben: Ein Drink aus eigenem Gin, Maracuja und frischen Kräutern – kreiert von Barchef  Christian Wellisch. Aus der Küche gibt es verschiedene frisch gebackene Brote, dazu eine herrliche geröstete Nussbutter, ein Alpenkräuteröl und ein Kartoffelkäse-Aufstrich. Anschließend folgt ein Gruß aus der Küche mit einem himmlischen Alpenkräutersorbet, saftigem Hirschschinken und Ringelblumenbutter. Dazu gibt es Roggen-Anis-Fenchelbrot und ein Bergsteinsalz mit Vanille zum Verfeinern. Die Präsentation des Alpenkräutersorbets ist optisch ein absoluter Genuss!

Ein ausgefallenes Gourmetmenü 
Noch bevor es mit der Vorspeise überhaupt los geht, wird noch ein weiterer Gruß aus der Küche serviert: ein geräuchertes Blumenkohlmus mit gerösteter Pumpernickelkruste und köstlichen Balsamico-Zwiebeln. Bereits jetzt ist klar, dass das Menü ausgefallen und spannend wird – eben ein echtes Gourmetmenü! Zur Vorspeise gibt es ein Rinder-Cannelloni. Ein Tatar vom Rind mit Kressencrème, Senfcrème und Eigelbcrème. Dazu wird Beef tea – eine hochkonzentrierte, herrlich aromatische Rinderbrühe – serviert. Weiter geht es mit einem Bratkartoffelsoufflé und Apfelrelisch, einer Bratapfel-Frühlingsrolle und einem Blutwursttascherl. Dieser Gang wird unter einer Haube mit Buchenrauch serviert. 

Hervorragende Drinks von der Bar
Schon der Aperitif war grandios. Aber auch der Weißwein, den wir zum Fisch trinken und die Rumkreationen von Christian Wellisch sind absolut fantastisch. Christian stellt den Rum – das sogenannte Rübezahl-Elixier – selbst her und kreiert damit köstliche Drinks, die dann beispielsweise passend zum Käse gereicht werden. Selten haben wir so feine Drinks getrunken! 
Zum Hauptgang gibt es Schleie mit Eigelb gefüllt und in Frühlingsrollenteig ausgebacken, dazu ein Brunnenkressemus. Anschließend folgt eine Seeforellen-Praline mit geschmorter Steckrübe und Seeforellen-Tatar mit flambiertem Muschelbaiser auf Coppa-Schinken-Sud. Ein Gericht, das auf der Zunge zergeht und Vorfreude auf den nächsten Gang macht: Kalbsfilet mit geschmortem und gebackenem Kalbsbries auf Quinoa-Risotto mit Feldsalatmus und gebackenem Feldsalat, dazu Salzzitrone und gerösteter Quinoa. 

Köstlicher Käse und süßes Finale
Weiter geht es mit feinstem Käse von Affineur Waltmann und selbstgemachten Chutneys. Dazu serviert Christian sein Rübezahl-Elixier in zwei verschiedenen Stufen. Stellt man das Glas auf ein weiteres Glas, das mit warmem Wasser gefüllt ist, dann verändert sich der Geschmack immer wieder. So schmeckt der Rum jedes Mal anders, was unglaublich spannend ist. Den krönenden Abschluss bilden das Dessert mit Schokolade und Minze und das Dessert mit dem spektakulären Namen „Anatomie einer Wachtel“, ein Dessert aus weißer Schokolade und Hagebutte. Und weil dann noch nicht genug ist, gibt es noch feinste Pralinen und Macarons aus der Küche, in Begleitung eines köstlichen Digestifs von der Bar. 

Köstlicher Käse und süßes Finale
Habt ihr Lust auf ein fantastisches Gourmetmenü im Gams & Gloria bekommen? Vielleicht wäre das ja etwas für einen besonderen Anlass und ihr verbindet das Essen dort mit einem Besuch auf Schloss Neuschwanstein. Klickt euch mal rüber zum aktuellen Menü. Geöffnet hat das Gams & Gloria Freitag, Samstag, Montag und Dienstag. 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Gams & Gloria entstanden. Vielen Dank, liebe Familie Thurm für die wunderschöne Einladung in Ihr Hotel und das traumhafte Gourmetmenü. 

0 Kommentar

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

* Indem Du dieses Formular nutzt, stimmst Du der Speicherung und weiteren Verarbeitung Deiner Daten auf dieser Webseite zu.