Schwäbische Flachswickel für Jamie Oliver

BREAKFAST MIT JAMIE OLIVER

Der vergangene Mittwoch war absolut grandios und einer von denen Tagen, die noch lange in Erinnerung bleiben werden! Mein Geburtstag an diesem Mittwoch an sich wäre ja schon genügend Grund zur Freude gewesen… aber als ich ein paar Tage zuvor eine Mail in meinem Postfach mit dem Betreff “Persönliche Einladung – Save the Date” hatte und sich darin eine Einladung zu einem Frühstück mit Jamie Oliver befand, war die Vorfreude auf meinen Geburtstag noch viel größer! Ein Frühstück mit Jamie Oliver in einer kleinen Runde mit 15 BloggerInnen und InstagrammerInnen, veranstaltet vom DK Verlag, großartig!

Jamie Oliver Frühstück München 5 Zutaten Küche
© DK Verlag. Foto: Yves Krier.

Jamie Oliver Frühstück München
© DK Verlag. Foto: Yves Krier.

Jamie Oliver Frühstück München
© DK Verlag. Foto: Yves Krier.

EIN TYP… COOL, LOCKER UND WARMHERZIG

Das Frühstück fand in der unglaublich tollen Location Die Kochgarage in der Nymphenburger Straße im Herzen Münchens statt, eine Location wie gemacht für ein Frühstück mit Jamie. In der Mitte ein riesengroßer Tisch, an dem alle Platz hatten und miteinander ins Gespräch kommen konnten. Jamie begrüßte alle persönlich mit Handschlag, er ist einfach ein unglaublich cooler, lockerer und warmherziger Typ, genau so wie man ihn auch aus dem TV kennt. Sofort gingen die Gespräche los und wir plauderten über Food, gesunde Ernährung und seine aktuelle Kampagne #adenough, mit der er erreichen möchte, dass Werbung für Junk Food die sich an Kinder richtet gestoppt wird. Wenn ihr mehr Infos zu seiner Kampagne adenough lesen möchtet, schaut mal auf seiner Seite vorbei. Wirklich spitze und absolut unterstützenswert. Mitmachen könnt ihr auch auf Instagram unter dem genannten Hashtag. Und natürlich hat er auch sein neuestes Kochbuch vorgestellt.

Jamie Oliver Frühstück in München
© DK Verlag. Foto: Yves Krier.

Schwäbische Flachswickel für Jamie Oliver
© Tina Kollmann, Lecker&CO

Jamie Oliver Frühstück München
© DK Verlag. Foto: Yves Krier.

5 ZUTATEN KÜCHE

Ich bin ja schon lange großer Jamie-Fan und besitze nahezu alle seine Bücher, die er in den letzten Jahren herausgebracht hat. Herr S. und ich lieben seine Art zu kochen, seine Gerichte und inspirierenden Rezepte. Und auch seine Sendungen schauen wir gerne gemeinsam an, um uns Inspiration für leckere Gerichte zu holen. Ganz besonders gut gefällt mir sein neuestes Buch 5 Zutaten Küche. Aus nur fünf Zutaten zaubert er köstliche Gerichte wie Asiatische Lachsfrikadellen, Curry-Mango-Garnelen, Schokoladen-Orangen-Shortbread und Schokomousse mit Kirschen. Die Rezepte sind denkbar einfach und dennoch absolut genial und toll abgeschmeckt. Sie machen Lust sich auf die Zutaten zu berufen und aus ihnen den vollen Geschmack mit nur wenigen Grundzutaten wie Olivenöl und Gewürzen zu holen. Zum Frühstück wurden uns von seinem Foodteam übrigens die köstlichen Fladenbrote mit Mango-Chutney, wachsweichen Eiern und Chili, eine Pilz-Frittata, ein Ananas-Carpaccio mit Blaubeeren und Joghurt, ein Granoladust mit Joghurt und frischen Beeren und leckeres Brot mit Butter und verschiedenen Marmeladen serviert. Besonders begeistert war ich von dem Fladenbrot, das muss ich unbedingt bald mal selbst ausprobieren.

Jamie Oliver Frühstück München
© DK Verlag. Foto: Yves Krier.

Schwäbische Flachswickel für Jamie Oliver
© Tina Kollmann, Lecker&CO

Jamie Oliver Frühstück München
© DK Verlag. Foto: Yves Krier.

Schwäbische Flachswickel für Jamie Oliver
© Tina Kollmann, Lecker&CO

SCHWÄBISCHE FLACHSWIKEL FÜR JAMIE OLIVER

In der Einladung wurden wir bereits dazu aufgefordert, eine Lieblingszutat oder ein bestimmtes Lebensmittel, das wir mit unserer Heimat verbinden mitzubringen. Nachdem ich ein bisschen überlegt habe (Lachs und Maultaschen musste ich aufgrund fehlender Kühlmöglichkeiten unterwegs ausschließen), entschied ich mich für Schwäbische Flachswickel. Ein traditionelles Gebäck, das es in meiner Familie gerne zum Kaffee gibt. Was war ich aufgeregt, als Jamie meine Flachswickel entgegen nahm und direkt probierte! Sie haben ihm sehr gut geschmeckt und er hat natürlich auch gleich erkannt, wie sie richtig zu genießen sind – nämlich als “really good dunkers” im Kaffee, ganz genau! Mit dazu gab es für Jamie natürlich noch mein erstes Kochbuch Fingerfood schwäbisch gut (Ulmer Verlag). Ein Video wie Jamie die Flachswickel probierte findet ihr bei mir auf Instagram, in meinen Highlights.

Schwäbische Flachswickel für Jamie Oliver
© Tina Kollmann, Lecker&CO

Jamie Oliver Frühstück München
© DK Verlag. Foto: Yves Krier.

GEBURTSTAGSGRÜßE FÜR MICH UND GESCHENKE FÜR JAMIE

Ganz besonders gefreut habe ich mich auch über die lieben Geburtstagsglückwünsche von meinen lieben BloggerkollegInnen, vom lieben Team des DK Verlags und von Jamie. Sogar ein Geburtstagsständchen habe ich gesungen bekommen und Jamie hat kräftig “zum Geburtstag viel Glück” mit geträllert. Für Jamie musste sich der Tag aber auch ein bisschen wie Geburtstag angefühlt haben, denn er wurde reichlich beschenkt von uns. Neben meinen Flachswickeln und meinem Schwäbischen Fingerfood-Kochbuch freute er sich über “Fränkische Trüffel” (Schwarze Nüsse), Cornellkirschen-Marmelade, Pesto und Chutney, Gin, Zitrone, Rhabarber und ein handgearbeitetes Holzmesser.

Jamie Oliver in München

Jamie Oliver Frühstück München
© DK Verlag. Foto: Yves Krier.

SIGNIERSTUNDE UND FOTOMOMENT

Natürlich hat auch jeder ein persönlich signiertes Buch und einen schönen Fotomoment mit ihm bekommen. Weil das Wetter so traumhaft schön war, haben wir das kurzer Hand auf Jamies Wunsch nach draußen in den Innenhof verlegt. Wir haben außerdem auch ein Gruppenfoto zu seiner Kampagne #adenough gemacht und ich bin stolz, dass ich dabei sein durfte.

Und weil so viele danach gefragt haben, gibt es heute auch das Rezept für die schwäbischen Flachswickel, so wie ich es von meiner Großmutter gelernt habe. 

Rezept für Schwäbische Flachswickel
Für ca. 40-45 Stück
500 g Mehl (Typ 405)
1 Prise Salz
5-6 EL lauwarmes Wasser
1 Würfel Hefe
1 TL Zucker
300 g Butter oder Margarine
2 Eier
Zucker zum Wenden der Flachwickel

Das Mehl mit einer Prise Salz in eine große Schüssel geben, vermischen und eine Mulde in die Mitte des Mehls drücken. Hefe und Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und in die Mulde gießen. Mit etwas Mehl vom Rand zu einem kleinen, sehr flüssigen Vorteig verrühren. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und ca. 15 Minuten an einen warmen Ort stellen.
Butter in Stücke schneiden, Eier verquirlen und zur Mehlmischung geben. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig sollte noch leicht klebrig und zäh sein, dann hat er die richtige Konsistenz. Teig zur Kugel formen, in die Schüssel legen und abgedeckt ca. 10 Minuten ruhen lassen.
Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. 4 EL Zucker auf einen flachen Teller geben.
Den Teig in ca. 40 bis 45 gleichgroße Kugeln teilen. Jede Kugel zu einem ca. 15 cm langen Strang rollen und jeden Strang so umeinanderschlingen, dass die typische Flachswickelform entsteht. Die Flachswickel sofort in Zucker wenden und mit etwas Abstand zueinander auf das vorbereitete Backblech setzen und im Ofen (Mitte) in ca. 15-18 Minuten leicht goldgelb backen.

Tipp:
Damit der Teig beim Rollen der Stränge nicht auf der Arbeitsfläche kleben bleibt, können Sie die Fläche vor dem Rollen mit etwas Zucker bestreuen. Mehl sollte nicht verwendet werden, da die Flachswickel sonst schnell zu trocken werden.

Und jetzt bleibt mir nur noch ein großes Dankeschön für das grandiose Event zu sagen und das geht an das tolle Team vom DK Verlag und an Yves Krier für die tollen Fotos. 

Kulinarischer Jahresrückblick 2016

Heute gibt es (vermutlich) den letzten Post in diesem Jahr, mein kulinarischer Jahresrückblick. Ich werde noch einmal das Jahr aus kulinarischer Sicht Revue passieren lassen und euch mitnehmen nach Berlin, Korsika und nach Leogang in ein ganz bezauberndes Holzhotel mit tollem SPA-Bereich. Obendrauf gibts noch zwei schnelle Rezepte für edle Vorspeisen mit Fisch und Meeresfrüchten (perfekt für Weihnachten). Doch der Reihe nach…

Das Jahr 2016 beginnt und ich bin total happy, dass ich Fotos und Texte für mein erstes Kochbuch “Fingerfood – schwäbisch gut” (Ulmer Verlag) rechtzeitig abgeben konnte. Ich sags euch, das war so aufregend! Kurz hab ich Zeit zum Durchatmen gehabt, bevor es dann mit meinem zweiten Buchprojekt “Müsliriegel & Fruchtschnitten” (Thorbecke Verlag, Erscheinung 16.Februar 2017) weiter ging. Nebenbei hab ich für meine Abschlussprüfungen an der Fachakademie gelernt und aufgrund dessen leider einige sehr stille Wochen hier auf dem Blog gehabt… Ende Juni war es dann endlich soweit und ich durfte mein Buch “Fingerfood – schwäbisch gut” das erste Mal in den Händen halten! Ein unglaublich schöner Moment in diesem Jahr und mit voller Stolz!

Fingerfood - schwäbisch gut Nileen Marie Schaldach Ulmer Verlag

Müsliriegel & Fruchtschnitten Nileen Marie Schaldach Thorbecke Verlag

Im August waren Herr S. und ich in Berlin und auf Korsika. Absolut schöne Urlaube – auch aus kulinarischer Sicht!
In Berlin haben wir es uns so richtig gut gehen lassen und sind jeden Morgen im wunderschönen Café-Restaurant Spreegold mit einem super Frühstück in den Tag gestartet. Lunch gabs immer (weil es einfach soooo gut war!) im Dudu wo es das (für mich) beste Sushi weit und breit gibt! Ich sag nur “Miso Tatar Roll” mit frischem Lachs-Tatar, Miso-Sauce, Sesam, Lauch, grüne Spargelspitzen und Gurken – ein absoluter Traum! Alle Sushi-Fans, die in Berlin sind oder dort hingehen, schaut dort vorbei! ;-)
Auf Korsika haben wir wie jedes Jahr feine korsische Spezialitäten geschlemmt, waren superschön Essen im Restaurant Via Marine direkt am Hafen und haben ein tolles Weingut Domaine Orsini besucht. Wir freuen uns schon sehr auf Korsika 2017!

Holzhotel Forstfhofalm

Im Herbst haben Herr S. und ich es uns in Leogang (Österreich) im wunderbaren Holzhotel Forsthofalm gut gehen und uns verwöhnen lassen. Wir haben tagsüber tolle Massagen, Sauna und Pool genießen können und uns abends kulinarisch im Hotelrestaurant Kukka verwöhnen lassen. Es gab jeweils ein tolles 5-Gang-Menü mit tollem Wein. Wir hatten zartes Kotelett vom Iberico-Schwein und saftig gebratene Poulardenbrust – ein Traum!
Zum Frühstück gabs ein grandioses Frühstück mit allem was das Herz begehrt.

Holzhotel Forsthofalm Restaurant Kukka

Auf der Forsthofalm habe ich mich in einen Saft verliebt. Ja, das geht! ;-)
Im Hotel werden die Bio-Fruchtsäfte der österreichischen Firma Hasenfit angeboten und die schmecken absolut köstlich. Verliebt habe ich mich in den Apfel-Holundersaft. Zu Hause habe ich lange recherchiert, ob es den tollen Saft auch hier zu kaufen gibt. Tatsächlich! Die Bio-Fruchtsäfte sind über den Bioladen denn’s über eine Kundenbestellung zu bekommen. Hat prima funktioniert und klappt angeblich in jedem denn’s in Deutschland. Außer meiner Lieblingssorte Apfel-Holunder gibts noch viele andere leckere Sorten wie z.B. Apfel-Kirsch. Probiert es aus, die Säfte schmecken köstlich!

Hasenfit Apfel-Holunder-Saft Bio-Fruchtsaft

Ein weiteres großes Highlight in diesem Jahr fand im November statt. Ich war eingeladen zum Meet & Greet mit Jamie Oliver! Er hat in München sein neuestes Kochbuch vorgestellt. Ein Weihnachtskochbuch mit tollen Rezepten für die Feiertage. Das Treffen war super, Jamie war so wie man ihn aus dem TV kennt. Aufgeschlossen, humorvoll, gut drauf und ein bisschen crazy. ;-)

Jamie Oliver Meet & Greet Munich

Weihnachtskochbuch Jamie Oliver Dorling Kindersley Verlag
(© Dorling Kindersley Verlag, 2016)

Das Weihnachtskochbuch ist übrigens ideal, wenn ihr noch auf der Suche nach Geschenkideen seid für Foodies, Foodbegeisterte oder Menschen, die einfach nur gerne Kochen!

Vor der Selfietime, Signierstunde und dem kleinen Pläuschchen mit Jamie haben wir uns durch das köstliche Buffet des Hotels (Sofitel München) geschlemmt. Dort habe ich mein kulinarisches Highlight 2016 entdeckt! Seither gibt es das immer wieder bei uns: Ahi Poke. Roh marinierter Thunfisch, mariniert mit geröstetem Sesam, Sesamöl, Sojasauce und fein geschnittenen Frühlingszwiebeln. Köstlich!

Ahi Poke Schätze aus meiner Küche

Ahi Poke
für 4 Vorspeisenportionen
Zutaten
  1. 250 g Thunfisch (roh, Sushiqualität)
  2. 3 EL Sesamöl
  3. 2,5 EL Sojasauce
  4. 2 TL gerösteter Sesam
  5. 2 EL Frühlingszwiebelringe, fein geschnitten
Zubereitung
  1. Den Thunfisch kalt abspülen, trocken tupfen und in feine Würfel schneiden.
  2. Thunfisch mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben, alles gut vermischen und abgedeckt im Kühlschrank ca. 1-2 Stunden durchziehen lassen.
Tipp
  1. Schmeckt auch sehr fein mit frischem Lachsfilet in Sushiqualität.
Schätze aus meiner Küche https://schaetzeausmeinerkueche.de/
Ebenfalls für mich entdeckt habe ich in diesem Jahr frische Jakobsmuscheln. Die gibt es nämlich auch bei unserem Fischhändler auf dem Pasinger Viktualienmarkt, der im April diesen Jahres eröffnet hat. Superfein schmecken die mit geschmorten Zwiebeln, Kresse und Weißweinsahnesauce. Blitzschnell zubereitet – perfekt für die Weihnachtsvorspeise.

Jakobsmuscheln Vorspeise Schätze aus meiner Küche

Gebratene Jakobsmuscheln
Für 4 Vorspeisenportionen
Zutaten
  1. 8 Jakobsmuscheln
  2. 1 Zwiebel
  3. 1 Knoblauchzehe
  4. etwas Olivenöl
  5. ein Schuss Weißwein
  6. 150 ml Sahne
  7. etwas Kresse
  8. Salz
  9. frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Jakobsmuscheln kalt abspülen und trocken tupfen.
  2. Die Zwiebeln in feine Streifen oder Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze ca. 5-10 Minuten schmoren lassen. Dabei gelegentlich umrühren.
  3. Knoblauch hinzufügen, kurz mitschmoren lassen, dann die Zwiebeln in ein Schälchen geben und beiseite stellen.
  4. Die Jakobsmuscheln in etwas Olivenöl von beiden Seiten goldgelb anbraten. Darauf achten, dass sie im Inneren noch etwas roh sind. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen, kurz aufkochen lassen, dann die Sahne zufügen und ebenfalls aufkochen lassen.
  5. Die Zwiebeln auf kleine Vorspeisenteller geben, je zwei Jakobsmuscheln daraufsetzen und etwas von der Weißweinsauce darüberträufeln. Mit Kresse garnieren und mit Salz und Pfeffer würzen.
Schätze aus meiner Küche https://schaetzeausmeinerkueche.de/
Und jetzt wünsche ich euch ein wundervolles Weihnachtsfest mit euren Lieben. Lasst es euch schmecken und genießt die letzten Tage im Jahr 2016!
Einen guten Start ins neue Jahr 2017 – das mit Sicherheit genauso aufregend wird wie das vergangene Jahr.

Liebste Grüße aus München ♥