Schachtel für Plätzchen, Pralinen & Co

Zu Weihnachten verschenke ich dieses Jahr kleine Köstlichkeiten und Leckereien aus meiner Küche. Für die einen gibt es Schokoladenherzen am Holzlöffel. Diese kann man dann in heiße Milch tunken und dann entsteht eine leckere heiße Schokolade. Für andere gibt es Pralinen oder Plätzchen, Kräuteröl oder hausgemachte Nuss-Nugat-Creme… Ich weiß noch gar nicht, was ich alles machen werde – anfangen muss ich aber dieses Wochenende. ;-)

Da Pralinen, Schokoladenherzen & Co schön verpackt werden wollen, habe ich eine kleine Schachtel gebastelt. Am Besten klappt es mit dickem Tonkarton. Ich habe welchen in unterschiedlichen Farben gekauft und bastel nun einige Schachteln daraus. Die sehen mit Bändern, Schleifen und kleinen Etiketten richtig hübsch aus und sind in Windeseile gebastelt.

Die Schablone für die Schachteln gibt’s hier:

Schachtel Schablone

Die Maße stehen auf der Schablone. Die Schablone auf Tonkarton übertragen – am Besten mit einem Geodreieck – ausschneiden, weiß-gepunktete Linien knicken, rote Linien einschneiden.

Geschenkschachtel Schablone gefalzt

Nun wird innen auf die langen Seitenteile (auf dem Bild rechts und links) Kleber aufgetragen und die kurzen Seitenteile an jeder Ecke darauf geklebt.

Die Schachtel sieht dann so aus: Geschenkschachtel offen

Jetzt kann die Schachtel beliebig gefüllt werden. Bei fettenden Pralinen, Keksen und Co legt man unten und zwischen jede Schichte ein Stück Pergamentpapier (Butterbrotpapier).

Die Schachtel bietet genügend Platz für ca. 16-20 Plätzchen oder ca. 30-35 Pralinen. Mit einem kleinen Etikett bestückt und einer schönen Schleife ist die Schachtel fertig zum Verschenken. ;-)

Geschenkschachtel verschlossen mit Etikett

Geschenkschachtel mit Plätzchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.